Menu

News / Termine

Nanotech 2019 in Tokio

Dienstag, 05.02.2019

Bild: 2019-02/nano-in-germany-ausschnitt-breit.jpg

Die Messe nano tech 2019 in Tokio/Japan gilt als die weltweit größte internationale Fachmesse und Konferenz für Nanotechnologien und fand vom 30.01. bis 01.02.2019 im International Exhibition Center Tokyo Big Sight statt. Nano in Germany präsentierte sich vor Ort,  auf beiliegendem Bild sehen Sie Prof. Andreas Leson und Dr.-Ing. Peter Grambow auf dem Messestand.


European Conference on Integrated Optics - ECIO 2019

Dienstag, 22.01.2019

24th - 26th April in Ghent, Belgium

Extended deadline for paper submission: January 28, 2019.

The conference focuses on leading edge research on integrated optics, opto-electronics and nanophotonics and gathers experts from academia and industry to show their latest technical results, and showcase their products and services. The application scope is broad and it ranges from telecom/datacom to optical sensing applications including more disruptive areas such as quantum and neuromorphic computing.

​Conference topics cover waveguide technology and platforms, devices and materials, integrated circuits and applications of photonic integrated circuits (PICs). The most recent advances in photonic integration technologies, such as silicon photonics and III-V optoelectronics, is one of the main features of the conference. Assembly, packaging and hybrid integration techniques are also covered. In addition, the conference aims to discuss novel concepts on materials with unique properties such as 2D materials or phase change materials.

For more information please visit: https://www.ecio-2019.org/


nanotech 2019 - Cluster Nanotechnologie organisiert wieder Gemeinschaftsstand

Mittwoch, 12.12.2018

Der Cluster Nanotechnologie organisiert auf der nanotech 2019 in Tokio/Japan wieder einen Gemeinschaftsstand unter Beteiligung von Mitgliedern des Nanonetz Bayern e.V., Netzwerk- und Projektpartnern und weiteren Clusterakteuren. Das Standteam des Clusters Nanotechnologie und die Mitaussteller freuen sich über Ihren Besuch am Gemeinschaftsstand in Halle 5/5N-07.

Weitere Informationen


Annual Conference NanoCarbon 2019 from February 26th – 27th in Würzburg, Germany

Mittwoch, 31.10.2018

For the 5th time, the Cluster Nanotechnology and the Network NanoCarbon invite to the NanoCarbon Annual Conference to be held in Würzburg / Germany from February 26 - 27, 2019.

The NanoCarbon Annual Conference offers an open forum to the nanocarbon community for exchanging results and ideas. It is the most important communication platform for innovative and commercial activities in the field of carbon nanomaterials (e.g. CNTs, graphenes and nanodiamond) within Germany and beyond. The event particularly addresses industry delegates seeking new trends and partners for cooperation. Last year, participants from 15 countries discussed current applications and processing technologies for carbon nanomaterials.

The key topics of the Annual Conference 2019 will be:

  • Development of core technologies, manufacturing technologies and application technologies
  • Industrialisation: standardisation and scale-up
  • Products and applications: 3D printing, automotive, energy storage and conversion, light weight design, electronics
  • Safety and regulations 

Call for Contributions from industry and research : https://www.nanoinitiative-bayern.de/fileadmin/img/content/nanocarbon/Jahrestagung/2019/Call%20for%20Contributions%202019%20Online.pdf

Further information: carbon2019.nano.bayern


Termin: Nächste Mitgliederversammlung am 11.12.2018 in Berlin

Montag, 24.09.2018

Die nächste Mitgliederversammlung des Nano in Germany e.V. findet am Dienstag, den 11. Dezember 2018 von 13.00 -  ca. 17.30 Uhr in Berlin Adlershof statt. Neben wichtigen Themen u.a. zum weiteren Ausbau der Vereinsaktivitäten im ersten Teil der Veranstaltung, besteht im zweiten Teil Gelegenheit zum persönlichen Informationsaustausch mit geladenen Unternehmensvertretern und Netzwerkpartnern aus Berlin. Eine Einladung mit Programmablauf ist in Vorbereitung und wird in Kürze an die Mitglieder versendet.


TU Dresden ist exzellent im Shanghai-Ranking

Mittwoch, 05.09.2018

Im aktuell veröffentlichten „Shanghai Global Ranking of Academic Subjects 2018“ belegt die TU Dresden den Spitzenplatz unter den deutschen Universitäten. Sie landet nicht nur in den Materialwissenschaften („Materials Science & Engineering“) ganz vorn, wo sie im weltweiten Vergleich auf Platz 44 liegt, sondern belegt auch in der Nanotechnologie („Nanoscience & Nanotechnology“) im Deutschlandvergleich Platz 1 und weltweit auf Platz 45. In sieben der insgesamt 54 gerankten Fächer gehört die TU Dresden international zu den Top 100 Universitäten.

Der unter dem Namen Shanghai-Ranking bekannte weltweite Vergleich von Universitäten wird seit 2003 jährlich veröffentlicht. Für das Shanghai-Ranking zählen vor allem Leistungen im Bereich Forschung. In die Wertung fließen nicht nur die Anzahl der wissenschaftlichen Publikationen in anerkannten Fachzeitschriften sowie Zitationen ein, sondern auch die Anzahl hochkarätiger Auszeichnungen und Preise pro Forscherin bzw. Forscher.

Derzeit werden ungefähr 4000 Universitäten bewertet. Herausgegeben wurde das Shanghai-Ranking von 2003 – 2009 von der Shanghai Jiaotong University, seit 2009 von der ShanghaiRanking Consultancy. Seit 2017 werden auch Fächer ausgewertet.

http://www.shanghairanking.com


8. NRW Nano-Konferenz am 21. und 22. November 2018

Dienstag, 26.06.2018

Die Anmeldung zur 8. NRW Nano-Konferenz ist ab sofort online möglich, bis zum 21. September gibt es für den Besuch der Konferenz attraktive Frühbucher-Konditionen. Das ist Grund genug, einen Blick auf den Status-quo der Planung der Konferenz zu werfen:

Kompakter und doch vielseitiger – so hebt sich die 8. NRW Nano-Konferenz von den Vorgängerkonferenzen ab. Das zeigt sich auch am Programm, das inzwischen Form angenommen hat: Die Redner der Fachsessions stehen fest und mit „Leitmarkt.NRW“ und „ROCKET - Cross-border KET projects“ sind zum ursprünglich geplanten Programm noch zwei weitere, spannende Sessions hinzugekommen, in denen zahlreiche erfolgreiche Projekte aus verschiedenen Förderprogrammen NRWs vorgestellt werden.

Die Konferenz zeichnet sich – wie auch in den vergangenen Jahren – durch eine herausragende Qualität der Redner, ein breites Fachpublikum und eine spannende Begleitausstellung aus. Auch die Posterausstellung wird wieder interessante Einblicke in die aktuelle Forschung und damit einen perspektivischen Blick in zukünftige Entwicklungen geben.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich aktiv mit ihrem Unternehmen oder Institut an der Konferenz zu beteiligen – sei es als Aussteller, als Sponsor oder durch eine der vielfältigen Werbemaßnahmen.

Die achte Ausgabe der NRW Nano-Konferenz wird vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Cluster NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW und der Wirtschaftsförderung Dortmund veranstaltet. Zum ersten Mal wird die Konferenzsprache nur Englisch sein, um dem internationalen Charakter von Wissenschaft und Industrie Rechnung zu tragen.

Weitere Informationen zum Programm, Ihren Beteiligungsmöglichkeiten und den Link zur Anmeldung zur Konferenz finden Sie unter http://nanoconference.de/


Netzwerktag Nano Silber am 26. Juni in Regensburg

Montag, 28.05.2018

die gestiegene Zahl von Krankenhausinfektionen in Deutschland und die damit verbundene Entwicklung multiresistenter Erreger stellt ein ernstzunehmendes Problem dar. Laut Bundesministerium für Gesundheit treten in Deutschland jährlich zwischen 400.000 und 600.000 Infektionen auf, von denen etwa 10.000 bis 15.000 tödlich verlaufen.

Im Kampf gegen Infektionen mit multiresistenten Keimen werden daher besonders hohe Hygieneanforderungen an den medizinischen Bereich sowie den Lebensmittelsektor gestellt. Zur ergänzenden Verbesserung der Hygienesituation stellen nanosilberhaltige Oberflächen eine nachhaltige Zusatzoption mit vielseitigen Einsatzgebieten dar.

Kommen Sie zum Netzwerktag Nano Silber (26. Juni 2018, Universitätsklinikum Regensburg) und diskutieren Sie mit Referenten aus Wissenschaft und Industrie die unterschiedlichen Möglichkeiten sowie neueste Erkenntnisse und Produkte zum Thema Reduzierung unerwünschter Keime in der Lebensmittel- und Medizintechnik. Der vom Cluster Nanotechnologie organisierte Netzwerktag NanoSilber findet anlässlich eines aktuellen Projekts und in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Regensburg (UKR) statt. Am UKR wird die Praxistauglichkeit entsprechender Beschichtungen im realen Klinikalltag eines Unfallkrankenhauses nachgewiesen. Erfahren Sie mehr über dieses und andere Projekte am Netzwerktag NanoSilber am 26. Juni 2018.

Der jährlich stattfindende Netzwerktag NanoSilber dient einem breiten Publikum aus Wirtschaft, anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung sowie Institutionen als Plattform für den Austausch von Informationen zu neuen Produkten, Regularien und Forschungsergebnissen. Informieren auch Sie sich über aktuelle und neue Anwendungen von Nanosilber im Kampf gegen resistente Keime und erhalten Sie einen Einblick in die Arbeit des Netzwerks NanoSilber. Darüber hinaus bietet sich Ihnen ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken und dem Austausch von Erfahrungen.

Weitere Informationen hier

Anmeldeschluss ist der 19. Juni 2018.


Neues Gebäude für die Nano-Forschung in Münster eröffnet

Dienstag, 22.05.2018

Naturwissenschaftler neigen bekanntlich per se zu nüchterner Betrachtung – doch wenn der Chemiker Bart Jan Ravoo und der Physiker Helmut Zacharias durch die Räume ihres neuen Arbeitsplatzes schreiten, dann wird Begeisterung spürbar. Auf dem Gelände des Wissenschaftsparks, in Nachbarschaft zum Max-Planck-Institut und dem Centech, ist das neue „Center for Soft-Nano-Science“, kurz SoN, bezugsfertig.

Das 46 Millionen Euro teuere und von Bund und Land finanzierte Gebäude ein Flaggschiff zu nennen, ist nicht übertrieben: Erstens erinnert die Architektur von Rainer M. Kresing mit schrägen Fenstern und Flächen an ein Schiff, und:

„Das Gebäude macht es möglich, erstmals wirklich interdisziplinär auf dem Gebiet Nano-Wissenschaft zu forschen, erläutern Ravoo und Zacharias. Neben Chemikern und Physikern werden in den Hightech-Laboren Biologen und Mediziner tätig sein. 20 von ihnen sind schon eingezogen.

Helmut Zacharias freut sich auf ein allein sieben Millionen Euro teures sogenanntes Kryo-Tomographie-Gerät, das künftig in einem noch leeren Labor Platz finden soll. Hier kann ein 30 Tonnen schweres Segment des durchgehend ein Meter dicken Betonfundaments durch eine Luftkissen-Konstruktion abgestützt und vom Boden vollkommen entkoppelt werden. Ein Teil der Labors im Erdgeschoss haben die Architekten wegen des Schutzes vor Schwingungen unter einem Erdhügel „verbuddelt“, der sich von außen, üppig begrünt, an das Gebäude schmiegt.

„Hier können die verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen erstmals auf dem Stand allerneuester Technik unter einem Dach forschen“, freut sich Ravoo. Er hofft auf viele kreative Ideen.“

https://www.uni-muenster.de/SON/


Materialinnovationen 2018 - Vom Material zur Innovation 04.-06. Juni 2018 in München

Dienstag, 22.05.2018

Die BMBF-Konferenz Materialinnovationen 2018 ist die wichtigste deutschsprachige Konferenz für Förderakteure aus den Material- und Werkstoffwissenschaften. Die Teilnehmer erwartet ein Dreiklang aus Konferenz, Posterausstellung und Exkursionen. An drei Tagen voller Anregungen, Diskussionen und wissenschaftlichen Vorträgen bieten wir Ihnen die Möglichkeit intensiven Austauschs mit Kolleginnen und Kollegen sowie Förderern.

In Anknüpfung an die bisherigen erfolgreichen WING-Konferenzen werden neue Entwicklungen der deutschen Forschungsförderung in Materialentwicklung und Werkstofftechnologien präsentiert. Mehrere Sessions bieten die Möglichkeit zum interdisziplinären Austausch. Wir freuen uns, Ihnen in München auch das mobile Ausstellungsfahrzeug „InnoTruck“ mit seinen vielfältigen Exponaten vorstellen zu können.

https://www.werkstofftechnologien.de/veranstaltungen/materialinnovationen-2018/